Kapitel 3

(3:1) Und dem Engel der Gemeinde in Sardes schreibe: Das sagt der, welcher die sieben Geister Gottes und die sieben Sterne hat: Ich kenne deine Werke: Du hast den Namen, dass du lebst, und bist doch tot.

Sardes ist nun wieder eine ganz andere Kategorie von Gemeinde, aber vielleicht eine gerade uns modernen Menschen vertrautere.

Read more: Johannesoffenbarung 3:1

(3:2) Werde wach und stärke das Übrige, das im Begriff steht zu sterben; denn ich habe deine Werke nicht vollendet erfunden vor Gott

Werde wach!, wenn wir so wollen, ist das ein Aufruf zur Erweckung. Erweckung ist eigentlich kein echtes biblisches Thema, eher so was wie ein evangelikaler Mythos,

Read more: Johannesoffenbarung 3:2

(3:3) So denke nun daran, wie du empfangen und gehört hast, und bewahre es und tue Buße! Wenn du nun nicht wachst, so werde ich über dich kommen wie ein Dieb, und du wirst nicht erkennen, zu welcher Stunde ich über dich kommen werde.

»Denke daran, wovon Du gefallen bist« hieß es schon bei den Ephesern, die die erste Liebe verlassen haben. Das haben die Sarder mit ihnen gemeinsam, sie müssen als ganze Gemeinde in sich gehen

Read more: Johannesoffenbarung 3:3

(3:4) Doch du hast einige wenige Namen auch in Sardes, die ihre Kleider nicht befleckt haben; und sie werden mit mir wandeln in weißen Kleidern, denn sie sind es wert.

Gott sei es gedankt, es gibt anscheinend in jeder Gemeinde immer noch ein paar, die sich nicht haben anstecken lassen vom Geist der Welt.

Read more: Johannesoffenbarung 3:4

(3:5) Wer überwindet, der wird mit weißen Kleidern bekleidet werden; und ich will seinen Namen nicht auslöschen aus dem Buch des Lebens, und ich werde seinen Namen bekennen vor meinem Vater und vor seinen Engeln.

Zu der Überwinderschar gehören also nicht nur diejenigen wenigen, die ihre Kleider nicht besudelt haben, sondern auch diejenigen, die sich erwecken ließen.

Read more: Johannesoffenbarung 3:5

(3:6) Wer ein Ohr hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt

Nachdem wir uns nun die fünfte Gemeinde angesehen haben, können wir eine kleine Zwischenbilanz ziehen: Jesus beurteilt Gemeinden sehr individuell

Read more: Johannesoffenbarung 3:6

(3:7) Und dem Engel der Gemeinde in Philadelphia schreibe: Das sagt der Heilige, der Wahrhaftige, der den Schlüssel Davids hat, der öffnet, so dass niemand zuschließt, und zuschließt, so dass niemand öffnet:

Das antike Philadelphia war von dem pergamenischen König Attalus gegründet worden, der ihr den Namen gab um seinen Bruder Eumenes zu ehren, die beiden waren ein Leben lang in brüderlicher Liebe zugetan,

Read more: Johannesoffenbarung 3:7

(3:8) Ich kenne deine Werke. Siehe, ich habe vor dir eine geöffnete Tür gegeben, und niemand kann sie schließen; denn du hast eine kleine Kraft und hast mein Wort bewahrt und meinen Namen nicht verleugnet

Also keine bedeutende Gemeinde, nicht Ephesus oder Laodicea, sondern das unscheinbare Philadelphia ist der Favorit

Read more: Johannesoffenbarung 3:8

(3:9) Siehe, ich gebe, dass solche aus der Synagoge des Satans, die sich Juden nennen und es nicht sind, sondern lügen, siehe, ich will sie dazu bringen, daß sie kommen und vor deinen Füßen niederfallen und erkennen, dass ich dich geliebt habe.

Wie sehr Gott die Gebete der Gemeinde erhörte, zeigt sich an diesem Vers. Sogar Juden und zwar solche die aus der Synagoge Satans waren, würden kommen und sich offensichtlich bekehren.

Read more: Johannesoffenbarung 3:9

(3:10) Weil du das Wort vom standhaften Ausharren auf mich bewahrt hast, werde auch ich dich bewahren vor der Stunde der Versuchung, die über den ganzen Erdkreis kommen wird, damit die versucht werden, die auf der Erde wohnen

Drei Begriffe gilt es zu klären: »das standhafte Ausharren auf Jesus« »Die Stunde der Versuchung« und »das bewahrt werden vor der Stunde der Versuchung«.

Read more: Johannesoffenbarung 3:10

(3:11) Siehe, ich komme bald; halte fest, was du hast, damit [dir] niemand deine Krone nehme

»Siehe ich komme bald«, meint weniger ein in Kürze eintretendes, als ein in seiner Art überraschendes plötzliches Ereignis.

Read more: Johannesoffenbarung 3:11

(3:12) Wer überwindet, den will ich zu einer Säule im Tempel meines Gottes machen, und er wird nie mehr hinausgehen; und ich will auf ihn den Namen meines Gottes schreiben und den Namen der Stadt meines Gottes, des neuen Jerusalem, das vom Himmel herabkommt von meinem Gott aus, und meinen neuen Namen.

Philadelphia hatte, wie schon erwähnt, das Problem in einer gefährdeten Erdbebenzone zu liegen. Die Stadt war übersät von Ruinen vergangener Zeiten, trotz ihrer erst ca. 280 jährigen Geschichte.

Read more: Johannesoffenbarung 3:12

(3:13) Wer ein Ohr hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt«.

Immer wieder heißt es hinzuhören, was der Geist »den Gemeinden sagt«. Immer wieder erkennen wir, das es sich dabei um reale Ortsgemeinden handelt,

Read more: Johannesoffenbarung 3:13

(3:14) Und dem Engel der Gemeinde von Laodizea schreibe: Das sagt der »Amen«, der treue und wahrhaftige Zeuge, der Ursprung der Schöpfung Gottes:

Dies ist nun die letzte der sieben Gemeinden und hier kehrt sich die Situation in Ihr Gegenteil, das sei gleich vorweggenommen.

Read more: Johannesoffenbarung 3:14

(3:15) Ich kenne deine Werke, daß du weder kalt noch heiß bist. Ach, daß du kalt oder heiß wärst

Laodicea war ein guter Ort zu leben und wurde wegen seines Luxus auch gerne besucht. Einen Mangel mussten die Laodizäer allerdings zugeben: ihr Wasser war nicht besonders.

Read more: Johannesoffenbarung 3:15

(3:16) So aber, weil du lau bist und weder kalt noch heiß, werde ich dich ausspeien aus meinem Mund.

Sind wir wirklich der Meinung, dass sich unser Herr mit einem Scheinchristentum abspeisen lässt?

Read more: Johannesoffenbarung 3:16

(3:17) Denn du sprichst: Ich bin reich und habe Überfluss, und mir mangelt es an nichts! — und du erkennst nicht, dass du elend und erbärmlich bist, arm, blind und entblößt

Warum war die Gemeinde so daneben? Wie sah das Gemeindeleben aus, das Jesus so heftig kritisiert und an dem er nichts Gutes fand?

Read more: Johannesoffenbarung 3:17

(3:18) Ich rate dir, von mir Gold zu kaufen, das im Feuer geläutert ist, damit du reich wirst, und weiße Kleider, damit du dich bekleidest und die Schande deiner Blöße nicht offenbar wird; und salbe deine Augen mit Augensalbe, damit du sehen kannst

Wie wird die Gerechtigkeit einer Gemeinde größer als die der alten jüdischen Schriftgelehrten und Pharisäer? Was diese hatten, war das Gesetz,

Read more: Johannesoffenbarung 3:18

(3:19) Alle, die ich liebhabe, die überführe und züchtige ich. So sei nun eifrig und tue Buße

Ich werde dich ausspeien hieß es doch. Wann wird das sein? Wann hört eine Gemeinde auf Gemeinde zu sein?

Read more: Johannesoffenbarung 3:19

(3:20) Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. Wenn jemand meine Stimme hört und die Tür öffnet, so werde ich zu ihm hineingehen und das Mahl mit ihm essen und er mit mir

Jesus vor der Türe, wie war er dahin gekommen? Sollte er nicht in uns sein? Nun ist er außerhalb von uns und klopft an unsere Türe,

Read more: Johannesoffenbarung 3:20

(3:21) Wer überwindet, dem will ich geben, mit mir auf meinem Thron zu sitzen, so wie auch ich überwunden habe und mich mit meinem Vater auf seinen Thron gesetzt habe

Zum letzten mal nennt der Herr eine Verheißung für die Überwinder und es ist vielleicht das größte Versprechen das uns Gott gegeben hat.

Read more: Johannesoffenbarung 3:21

(3:22) Wer Ohren hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt!

 

Der Abschnitt über die sieben Sendschreiben endet wieder mit dem Aufruf zu hören was der Geist den Gemeinden sagt. Was ist so wichtig an den sieben Sendschreiben?

Read more: Johannesoffenbarung 3:22

xmlns:og="http://ogp.me/ns#" xmlns:fb="http://www.facebook.com/2008/fbml"